Letzte Event-Updates

Jeder Zweite arbeitet gern in der Freizeit!

Gepostet am Aktualisiert am

Ein interessanter Artikel dazu auf Zeit.de: jeder zweite arbeitet gern in der Freizeit

„Jeder zweite berufstätige Deutsche ist einer Studie zufolge auch in der Freizeit für Kollegen, Kunden und Vorgesetzte erreichbar. Zwei Drittel der Betroffenen fühlen sich davon nicht gestört. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Versicherers Cosmos Direkt hervor. Die für die Flexibilitätsstudie Befragten gaben an, für sie sei es normal, auch nach Feierabend, am Wochenende und im Urlaub Anrufe entgegenzunehmen oder E-Mails zu beantworten.

Fast jeder zweite Erwerbstätige (45 Prozent) kann seine Arbeitszeit der Studie zufolge innerhalb eines gewissen Zeitfensters flexibel gestalten. Etwa jeder Sechste hat dabei sogar komplette Freiheit. Am besten funktioniert die freie Zeiteinteilung natürlich bei Selbstständigen (54 Prozent). Dagegen haben fast drei Viertel (72 Prozent) der Arbeiter fest vorgegebene Arbeitszeiten mit Präsenzzeiten.“

so der Zeit.de Artikel

Lesen Sie auch: Der Wunsch nach Mehrarbeit überwiegt – viele Teilzeitbeschäftigte möchten mehr arbeiten

Gesund im Beruf alt werden? Checkliste für fitte Mitarbeiter

Gepostet am Aktualisiert am

Die Menschen werden immer älter, doch auch die Lebensarbeitszeit wird immer länger. Und auch immer weniger junge Fachkräfte rücken nach.

Ein Problem für immer mehr Unternehmen.

Der demografische Wandel in Deutschland und die Anhebung des Rentenalters machen es unabdingbar, dass Unternehmen zunehmend ältere Mitarbeiter beschäftigen. Doch was kann man tun, damit die Arbeitnehmer fit bleiben und bis ins hohe Alter ihren Beruf ausüben zu können? Wichtig sit die Gestaltung der Arbeitsbedingungen. Diese müssen an das Lebensalter angepasst, gesundheitsfördernd und -erhaltend gestaltet sein.

Immer noch sieht es in der Realität in vielen Bereichen leider anders aus. Welche Vorteile ältere Arbeitskräfte bieten, wie wichtig die Gestaltung des Arbeitsplatzes ist und was Unternehmen für die Gesundheit aller Mitarbeiter tun können und eine Checkliste für Unternehmen finden Sie auf human capital care: Gesund im Beruf alt werden: Checkliste für fitte Mitarbeiter

 

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Kontakt
Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Kontakt

 

Burnout muss das sein?

Gepostet am Aktualisiert am

Beim Schreiben eines Vortrags über Vereinbarkeit von Beruf und Familie, fiel mir dieses Zitat wieder ein

Ist das so? Kann ich nur das anderen vermitteln, wofür ich mit Leidenschaft stehe?
Wie geht es Ihnen und Ihren Mitarbeitern oder Kollegen? Gehen Sie gern jeden Tag an Ihren Arbeitsplatz oder ist der Job einfach nur ein Job? Muss die Arbeit Spass machen? Jeden Tag?

Heutzutage erwarten wir, dass der Job uns herausfordert, Spass macht, uns weiterbringt, immer wieder mehr Geld auf das Konto fliesst, wir mit Stolz vor Freunden, Verwandten und Bekannten darüber erzählen können, was wir alles geleistet haben und so weiter.
Aber ist das wirklich so? Muss das so sein?

Fragt sich das ein Bauer, der den Betrieb in der soundosvielten Generation führt jeden Tag oder bleibt dafür im Alltag keine Zeit? Muss der Beruf einem Spass machen oder darf er auch einfach nur Mittel sein, um jeden Monat die Rechnungen zu bezahlen und mir ab und an was Schönes zu gönnen?

Die meiste Zeit des Tages verbringen wir mit unserer Arbeit, den Kunden, Geschäftspartnern und den Kollegen. Ich denke die Rahmenbedingungen müssen stimmen, damit ich meine Aufgaben gut erledigen kann. Denn es sagt sich so leicht „fang doch noch mal was Neues an“, aber nicht für jeden stimmen die Rahmenbedingungen. Wenn mein Arbeitgeber mir die Möglichkeiten gibt Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, warum sollte ich dann wechseln? Und wovon sollte z.B. eine über 50 jährige Verkäuferin leben, die noch mal eine ganz neue Ausbildung beginnen soll? Hinterher gibt es auch nur äusserst selten einen Job zum Durchstarten für sie.

Fazit: wenn die Unternehmen erkannt haben, dass eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie Belastungen von Eltern oder pflegenden Angehörigen nimmt und die Rahmenbedingungen darauf abstimmt, dann wird viel Stress von den Arbeitnehmern genommen und jeder kann seine Aufgaben mit mehr Engagement erfüllen. Vielleicht stellen sich Fragen nach Überforderung oder neudeutsch Burnout dann nicht mehr, die Unternehmen haben motivierte Mitarbeiter, die ihren Job voll erfüllen können, ohne private Probleme im Kopf zu haben und  auf die die Arbeitgeber langfristig setzen können.
Schöne Aussichten, oder?

Wollen Frauen und Männer dasselbe von einem Arbeitgeber?

Gepostet am Aktualisiert am

Frauen und Männer wollen dasselbe von einem Arbeitgeber?

Wollen beide mehr Gehalt?

So einfach ist es leider nicht. Ganz unterschiedlich sind die Wünsche von Frauen und Männer an ihren Arbeitgeber. In einem sind sich aber Männer und Frauen fast einig: für ungefähr die Hälfte aller Arbeitnehmer nennt als besonders wichtig ein familienfreundliches Arbeitsumfeld. 45 % der Männer und 52% der Frauen nennen dies als wichtigstes Attraktivitätsmerkmal.

Und auch die gesellschaftliche Verantwortung, die Corporate Social Responsibility zählt für zwei Drittel der weiblichen Mitarbeiter zu den wichtigsten Eigenschaften eines attraktiven Arbeitgebers. Wogegen dies nur für weniger als ein Viertel der Männer von Bedeutung ist.

Männer geben als Attraktivitätsfaktoren eines Unternehmens an, wenn dieses als innovativ, schnell wachsend und prestigeträchtig gilt. Ethische Standards und die ökologische Nachhaltigkeit von Unternehmen sind dagegen für weibliche Nachwuchskräfte wichtiger.

Die meisten Frauen wünschen sich ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitsbedingungen und einem attraktiven Grundgehalt.
Das ist nicht neu und auch nicht unbekannt – wichtig ist, dass Unternehmen darauf reagieren und ihre Fachkräfte dort abholen, wo sie stehen. Eine Lebensphasenorientierte Personalführung ist somit ein Wettbewerbsfaktor für die Unternehmen, denn der Wettbewerb wird sich in Zukunft nicht nur auf Absatzmärkten abspielen. Nur ein Unternehmen, das über ausreichend leistungsfähige und leistungswillige Mitarbeiter verfügt, kann erfolgreich sein. Wer als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird, hat hier einen entscheidenden Vorteil.

Eine innovative Personalpolitik, die die Bedürfnisse der heutigen Mitarbeiter- und Elterngeneration aufgreift, bietet die notwendigen Rahmenbedingungen dafür und sichert die Zukunft des Unternehmens. Nur wer als Arbeitgeber den eigenen Mitarbeitern und Bewerbern Wege aufzeigen kann, wie sie trotz Familie, Pflege und verlängerter Lebensarbeitszeit eine gesunde Balance von Beruf und Privat schaffen, stellt sich im Wettbewerb mit anderen Unternehmen attraktiv dar.

Das könnte Sie interessieren:

Holen Sie Ihre Mitarbeiter zurück ins Boot

Mitarbeiterbindung: Wo steht Ihr Unternehmen heute – und worauf kommt es jetzt für die Zukunft an?

Familienfreundlicher Wiedereinstieg ein Mittel zur Bindung guter Mitarbeiter

 

Autorenbox:

Silke Mekat, Diplom Betriebswirtin und Inhaberin von Soulution Coaching unterstützt Unternehmen durch Beratung, Trainings, Vorträge und Coachings bei der Einführung und Weiterentwicklung einer familienfreundlichen Personalpolitik zur Bindung Ihrer Mitarbeiter. Sie ist Mitglied Trainerin an der Haufe Akademie und

 

Quelle: personalwirtschaft.de

Gute Vorsätze und wie man sie angeht

Gepostet am Aktualisiert am

Geht es Ihnen jetzt auch so? Hinter uns liegen Advent und Weihnachten mit knusprigen Kekse, Glühweinduft und Kerzenglanz. Tage mit viel gutem Essen, dem einen oder anderen Glas Glühwein. Dazu reichlich Süsses. Schokoladen Weihnachtsmänner und Pralinen lockten.  Plätzchen dufteten herrlich und schmeckten noch viel besser. Silvester gab es dann auch die eine oder andere Leckerei.

Ein paar Tipps, wie Sie jetzt im Job gesund essen, finden Sie weiter unten.

Nach vielen Terminen zum Jahresende freuen wir uns nun auf ein erfolgreiches und schönes Jahr 2017. Aus diesem Grund finden Sie hier auch einige Tipps, damit Sie in 2017 gelassen erfolgreich sind und mehr Zeit für die Familie bleibt.

 

 Vereinbarkeit von Beruf und Familie damit aus dem und kein oder wird Silke Mekat neues Jahr, Vorsätze, gesundes Essen

 

Wie Sie auch im Job gesund essen

 

Die Adventszeit hat begonnen und die Feiertage liegen noch vor uns. Tage mit viel gutem Essen, dem einen oder anderen Glas Wein. Dazu reichlich Süsses. Schokoladen Weihnachtsmänner und Pralinen locken.  Plätzchen duften herrlich und schmecken noch viel besser. Silvester gibt es auch die eine oder andere Leckerei. Das soll dieses Mal anders werden – dieses Jahr essen wir gesund wird …

Mehr…

 

 

Termindruck, zu viel Arbeit, Doppelbelastung in Familie und Beruf – wie lässt sich Stress reduzieren

 

Immer mehr Krankschreibungen gehen laut Studien audf das Konto von zu viel Stress und Belastungen. Stress ist so zu einem der größten Gesundheitsrisiken in der heutigen Arbeitswelt geworden. Überforderung, Multi-Tasking, Zeitdruck, Monotonie und Störungen führen bei viele Beschäftigen zu psychischen Belastungen und Stress am Arbeitsplatz auf hohem Niveau.   Doch es gibt Auswege aus der für den Körper überforderten Situation. …

Mehr…

 

 Haufe Akademie Frauen in Balance Vereinbarkeit von Beruf und Familie Kind Beruf Alltag Balance Semninar Training Workshop

 

Immer am Limit? Schneller, höher, weiter? 3 Tipps um gelassen erfolgreich zu sein!

 

61 % der Frauen in Deutschland möchten in diesem Jahr Stress abbauen, so die Ergebnisse einer Forsa Umfrage. Doch wie oft hören wir den Satz: „nie habe ich Zeit für mich“ oder „Manchmal müsste mein Tag 36 Stunden haben“ oder auch „Abends komme ich einfach nicht zur Ruhe, meine Gedanken rotieren und ich kann nicht einschlafen“ Frau, Tante, Schwester, Kind, …

Mehr…

 

 Soulution Coaching Silke Mekat Beratung für familienbewusste Personalpolitik Fachkräftesicherung Homeoffice, flexible Arbeitszeitmodelle, Jobsharing, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, beruflicher Wiedereinstieg, München, Coaching

 

Vereinbarkeit = Stark sein in Familie und Beruf – Tipps für mehr Zeit mit der Familie und sich selbst

 

„Beruf und Familie, das schaffe ich. So war mein Wunsch nach der Elternzeit. Doch inzwischen sind die Kinder nicht mehr so klein, die Ansprüche, Termine und Anforderungen werden mehr. Manchmal habe ich das Gefühl mich zu zerreißen zwischen Beruf und Familie. Ganz zu schweigen von den Anforderungen im Büro und den netten Kommentaren der Kollegen, wenn ich nachmittags gehen muss, …

Mehr…

 

 

Veranstaltungstipps

Treffen wir uns? Hier finden Sie die nächsten Termine, die offen für jeden buchbar sind, und bei denen Sie erfahren können wie sich der tägliche Spagat zwischen Beruf und Familie meistern lässt.

Frauen in Balance: Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

20. und 21.3.2017 Hamburg

10. und 11.7.2017 München

Infos & Buchung >>>> Frauen in Balance

Oder wie Sie leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen und die eigenen Ressourcen neu entdecken können..

Exklusiv für Frauen: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen

08. und 09.2.2017 Stuttgart ist fast ausgebucht!

24. und 25.4.2017 Hamburg

28. und 29.6.2017 Nähe Kassel

Infos & Buchung >>>> Exklusiv für Frauen

 

Exklusiv in Ihrem Unternehmen

Möchten Sie mehrere Mitarbeiter zu einem spezifischen Thema weiterbilden? Dann bietet sich ein Inhouse-Training an. Gern berate ich Sie persönlich zum Angebot oder zu anderen Fragen: Rufen Sie mich gleich an unter Tel. +49 89. 72 49 87 15 oder schreiben Sie mir eine E-Mail!

Herzliche Grüße

Mehr Zeit für das, was zählt – Die NEUE Vereinbarkeit

Gepostet am Aktualisiert am

„Mehr Zeit für das, was zählt: Die NEUE Vereinbarkeit“ ist das Motto des diesjährigen Aktionstages der bundesweiten Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ am Internationalen Tag der Familie am 15. Mai. Doch was genau macht eine gute Vereinabrkeit von Beruf und Familie aus?

Sind es Betriebskitas?

Oder mehr Geld?

Berufstätige Eltern wünschen sich vor allem Zeitsouveränität

In der repräsentativen Umfrage gaben Menschen ab 16 Jahren an, was sie sich von einem familienfreundlichen Arbeitgeber wünschen. Demnach bedeutet Elternschaft für die meisten der Befragten keineswegs, die Leistung im Beruf dauerhaft einzuschränken. Einen enormen Bedarf gibt es aber dafür, berufliche und familiäre Aufgaben selbstbestimmt unter einen Hut zu bringen. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick und Möglichkeiten der Umsetzung, lesen Sie im Artikel Das Bedürfnis nach Work-Life-Balance wächst.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Silke Mekat

 

 

Bedürfnis nach Work-Life-Balance wächst

Frauen in Balance Vereinbarkeit von Beruf und Familie Kind Beruf Alltag Balance Semninar Training Workshop

Die Work-Life-Balance wird für deutsche Arbeitnehmer immer wichtiger. Die Berufstätigen wollen das Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben zunehmend selbst bestimmen und aktiv gestalten, wie eine aktuelle Studie zeigt. Für mehr als zwei Drittel der Arbeitnehmer (69 Prozent) gehört eine gute Work-Life-Balance zu den entscheidenden Faktoren eines attraktiven Arbeitgebers. 2012 waren erst 44 Prozent dieser Ansicht. Knapp die Hälfte der Berufstätigen …

Mehr…

 

 

Das vergrault die besten Mitarbeiter

 

Sind Ihnen schon mal TOP-Leute davongelaufen? Oder haben Sie selber schon einmal wegen eines Vorgesetzten gekündigt? Nicht umsonst heisst es in einem Ausspruch: man kommt wegen des Jobs und geht wegen des Chefs. Laufen motivierte und fähige Leute davon, ist das nicht nur ärgerlich, es kann den ganzen Unternehmenserfolg kosten, wenn beispielsweise eine wichtige Schlüsselstelle nicht besetzt ist. Aber: Gute …

Mehr…

 

 

Arbeitgebermarke: Wie Personaler mit Storydoing punkten

 

„Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“ – Beim Storydoing geht es darum, die Werte und Ziele eines Unternehmens authentisch in Aktionen umzusetzen. Das Konzept stammt aus dem Marketing, wird aber auch für Personaler immer wichtiger.           Felix Baumgartner und sein Stratosphären-Sprung aus fast 40 Kilometern Höhe – es gibt wohl kaum …

Mehr…

 

 Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Fachkräftesicherung Auszeit Entspannung Mittagspause

 

Vereinbarkeit = Stark sein in Familie und Beruf – Tipps für mehr Zeit mit der Familie und sich selbst

 

„Beruf und Familie, das schaffe ich. So war mein Wunsch nach der Elternzeit. Doch inzwischen sind die Kinder nicht mehr so klein, die Ansprüche, Termine und Anforderungen werden mehr. Manchmal habe ich das Gefühl mich zu zerreißen zwischen Beruf und Familie. Ganz zu schweigen von den Anforderungen im Büro und den netten Kommentaren der Kollegen, wenn ich nachmittags gehen muss, …

Mehr…

Buchempfehlung:

***Ausgezeichnet von Managementbuch.de!***

„Elternzeit, Elterngeld Plus und beruflicher Wiedereinstieg – inkl. Arbeitshilfen online“

Fazit: Silke Mekat legt mit diesem Buch einen praktischen und nützlichen Ratgeber rund um das Thema Elternzeit vor. Ein fundiertes Nachschlagewerk und Ideengeber für Arbeitgeber. (SLA)

Mehr Infos auf Haufe.de Elternzeit, Elterngeld plus und beruflicher Wiedereinstieg – inkl. Arbeitshilfen online

Work-Life-Balance – Arbeits- und Privatleben vereinbaren!

Gepostet am Aktualisiert am

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat für die heutige Arbeitswelt einen großen Stellenwert. Sie ist mittlerweile ein wichtiger Faktor im Wettbewerb um Fachkräfte und eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung.

Was Unternehmen tun können und an welchen Stellschrauben gedreht werden kann, um stark zu sein in Beruf und Familie, erfahren Sie in diesem Newsletter.

 

Kleinere Unternehmen haben glücklichere Mitarbeiter

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Kinder beim Spielen

Alle wollen zu den grossen und bekannten Unternehmen, keiner zu einem Mittelständler? Das trifft höchstens bei Berufseinsteigern zu. Die Mitarbeiter in großen Konzernen werden immer unzufriedener, zeigt eine neue Studie. Wer in einem Familienunternehmen arbeitet, ist besser dran, heißt es auf ZEIT.DE In Familienunternehmen ticken die Uhren anders. Die Eigentümer denken in 10- bis 15-Jahreszeiträumen statt in Quartalen wie Konzerne, …

Mehr…

 

 

Arbeitszeiten flexibler gestalten

 

Mehr als 69 % aller Mütter arbeiten in Teilzeit. Doch nur 5,5  der Väter tun dies. Noch immer ist es in vielen Familien die Frau, die für die Betreuung der Kinder beruflich kürzer tritt. Dabei haben wir die am besten ausgebildete Frauengeneration aller Zeiten. Nach wie vor mangelt es an qualifizierten Ganztagsbetreuungseinrichtungen für Kinder. Zwar entspannt sich seit dem Rechtsanspruch …

Mehr…

 

 Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik

 

Krankheitstage steigen jährlich weiter an – Grund genug aktiv zu werden

 

Ganze 9,5 Arbeitstage fehlten deutsche Angestellte 2014 durchschnittlich im Job. Seit dem Jahr 2008 steigen die Krankheitstage jährlich weiter an. Grund genug aktiv zu werden. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Prävention sind deshalb hier das Thema. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie auch am Arbeitsplatz aktiv etwas für Ihren Rücken tun können. Welche Berufe krank machen. Wie man trotz Schichtarbeit fit …

Mehr…

 

 

Bedürfnis nach Work-Life-Balance wächst

Damit aus dem Und kein Oder wird

Die Work-Life-Balance wird für deutsche Arbeitnehmer immer wichtiger. Die Berufstätigen wollen das Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben zunehmend selbst bestimmen und aktiv gestalten, wie eine aktuelle Studie zeigt. Für mehr als zwei Drittel der Arbeitnehmer (69 Prozent) gehört eine gute Work-Life-Balance zu den entscheidenden Faktoren eines attraktiven Arbeitgebers. 2012 waren erst 44 Prozent dieser Ansicht. Knapp die Hälfte der Berufstätigen …

Mehr…

 

 

Elternzeit und Wiedereinstieg: Personalverantwortliche Gespräche mit Vätern

 

Immer mehr Väter drängen jedoch auf eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie möchten nicht nur Wochenend-Papa sein, sondern aktiv am Leben ihrer Kinder teilnehmen. Je häufiger ein Mann seinen Vorgesetzten fragt, wie die Firma ihn und seine Familie unterstützt. Damit wird Elternzeit und der Wiedereinstieg in den Beruf sowie eine gelungene Balance von Kind und Karriere aus der …

Mehr…

 

 

Gratwanderung zwischen Berufs- und Privatleben

 

Viel zu häufig bedeutet ein Kind für Frauen das Aus aller beruflichen Wünsche. Eine eigene Karriere, wird mangels Vereinbarkeit, fehlender Kinderbetreuungsmöglichkeiten, überholten Präsentismus oder aufgrund alter Rollenbilder zurückgestellt. Dabei haben wir in Deutschland die am besten ausgebildete Frauengeneration aller Zeiten und gelichzeitig einen demografisch bedingten Fachkräftemangel, der sich weiter verschlimmern wird. Ich bin Anna,             …

Mehr…

 

 

Treffen wir uns?

Hier finden Sie die nächsten Termine, die offen für jeden buchbar sind: Seminare an der Haufe Akademie.

Frauen in Balance: Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Die nächsten Termine:

20.und 21. März Hamburg

10. und 11. Juli 2017 München

Infos & Buchung >>>> Frauen in Balance

 

Exklusiv für Frauen: Leistungsfähig bleiben ohne auszubrennen

8.und 9. Februar 2017 Stuttgart

23. und 24. April 2017 Hamburg

Infos & Buchung >>>> Exklusiv für Frauen

 

Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfolgreich meistern

14. März 2017 Mannheim

Infos & Buchung >>>> Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfolgreich meistern

Ich arbeite in meinem Seminaren, Trainings und Workshops sehr praxisorientiert. Kurzvorträge, Gruppen-, Einzelübungen und Diskussionen wechseln sich ab. Wir arbeiten lösungs- und ressourcenorientiert. Ein intensiver Austausch untereinander und viele praktische Übungen  gewährleisten den Transfer in den Alltag.

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik Kontakt

Welche Art von Seminar planen Sie?

Möchten Sie mehrere Mitarbeiter zu einem spezifischen Thema weiterbilden? Dann bietet sich ein Inhouse-Trainings an. Gemeinsam besprechen wir den konkreten Trainingsbedarf und legen Zeit, Ort und Umfang der Seminare fest. Bei Interesse melden Sie sich einfach bei mir: Email

Gern berate ich Sie persönlich zum Angebot oder zu anderen Fragen: Rufen Sie mich gleich an unter Tel. +49 89. 72 49 87 15 oder schreiben Sie mir eine E-Mail!

Herzliche Grüße